Ein weiterer WordPress-Blog
Header

die Rasse

Siberian Husky

Stammt aus Sibirien und kam 1909 nach Alaska.

Beschreibung: Mittelgroßer, robuster, lebhafter, sympthischer und flinker Hund. Die Augen sind braun oder hellblau, schräg eingesetzt mit freundlichem Ausdruck. Hoch angesetzte Stehohren. Sein dichtes Haarkleid erlaubt ihm, auch Temperaturen von 50 bis 60 Grad unter Null zu ertragen. Als Farben sind wolfsgrau, silbergrau, sandfarben bis zu schwarz mit weißen Abzeichen vertreten.

Schulterhöhe bei Rüden:
53 cm – 60 cm, Gewicht 20 bis 27 kg,

Schulterhöhe bei Hündin:
51 cm – 56 cm, Gewicht 16 – 22 kg.

Verwendung: Als Schlittenhund hat er an unzähligen
Polarexpeditionen teilgenommen.

Da sein geringes Gewicht ihm eine große Schnelligkeit erlaubt, wird der Sibirische Husky hauptsächlich für den Schlittenhundesport verwendet.

ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD:

Der Siberian Husky Ist ein mittelgroßer Arbeitshund, schnell,
leichtfüßig, frei und elegant In der Bewegung. Sein mäßig kompakter, dichtbehaarter Körper, die aufrecht stehenden Ohren und die buschige Rute weisen auf die nordische Herkunft hin.

Seine charakteristische Gangart Ist fließend und anscheinend mühelos. Er Ist nach wie vor äußerst fähig, seine ursprüngliche Aufgabe als Schlittenhund zu erfüllen und leichtere Lasten In mäßigem Tempo über große Entfernungen zu ziehen.

Die Proportionen und die Form seines Körpers spiegeln dies grundlegend ausgewogene Verhältnis von Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer wider.

Die Rüden sind maskulin, aber niemals grob; die Hündinnen sind feminin, aber ohne Schwächen im Aufbau. Ein Siberian Husky in richtiger Kondition, mit gut entwickelten, straffen Muskeln, hat kein Übergewicht.

 


Canadian online pharmacy